dokumentarfilme.com

Ink of yam (2017)

Dokumentarfilm aus Deutschland.

Fakten
Originaltitel: Ink of yam
Herstellungsland: Deutschland (D)
Drehjahr: 2017
Länge: 75 Min.
Kinostart: 09.05.2019 (weitere Kinostarts am 09.05.19 auf kinostarts.net)
Genre: Dokumentarfilm
Jugendfreigabe: kA
  
Darsteller: kA
Regie: Tom Fröhlich
Drehbuch: kA
Website: kA
Filmposter 'Ink of yam'
Bilder & Trailer
Ink of yam - Foto 1Ink of yam - Foto 2Ink of yam - Foto 3Ink of yam - Foto 4Ink of yam - Foto 5Ink of yam - Foto 6Ink of yam - Foto 7
Handlung

In einem Tattoo-Studio mitten in Jerusalem treffen sich Menschen unterschiedlichster Herkunft und Religion, um sich ihre Geschichten unter die Haut stechen zu lassen. Während der schmerzhaften Sessions erzählen sie, was sie mit Jerusalem verbindet und zeichnen so das Bild einer Stadt voller Widersprüche.

Über den Film

Wenn Sie einen Film suchen, der authentisch, informativ und aufklärend ist, werden Sie als Fan des Genres 'Dokumentarfilm' auf ihre Kosten kommen. Die Regie bei diesem 78-minütigen Film übernahm Tom Fröhlich. Diesen Film hat man 2017 in Deutschland produziert. Zuschauer ab 6 Jahren können sich "Ink of Yam" in unseren Kinos ansehen.

Im Kino

Kein Kino von welchem wir das Kinoprogramm überstellt bekommen zeigt derzeit "Ink of yam".

DVD, Blue-Ray & Video

"Ink of yam" Angebote bei Amazon (Werbung):

Ähnliche Filme

Wenn Ihnen "Ink of yam" gefallen hat, könnten Ihnen auch folgende Dokumentarfilme gefallen: