dokumentarfilme.com

Dokumentarfilme beginnend mit B

Mit "B" beginnende Namen der Dokumentarfilme.



B 224

1999, Deutschland.

B comme Bejart

2001, Belgien/der Schweiz.

B'Yerushalaim - In Jerusalem

1963, Israel.
Der Film, der ein – damals noch geteiltes – Jerusalem in Lebens- statt in Überlebensgröße zeigt, der alles Heroisierende vermeidet, stieß in seiner Zeit zunächst auf heftigen Widerspruch, und es bedurfte der Intervention des Premierministers, ihn überhaupt vorzuführen.

B-52

2001, Amerika/Deutschland.
Die B-52 wurde 1947 als eine extreme Waffe im Kampf um die globale Hegemonie und nukleare Vormacht entwickelt. Sie war der erste von Düsenmotoren angetriebene Langstreckenbomger, der während des Fluges betankt werden konnte und damit unabhängig war von überseeischen...

B-Movie (2000)

2000, Deutschland, mit Hans Sträter, Reinhold Holznagel und Vera Holznagel.
Malte und Klaus sitzen auf einem Laubhaufen, am Ende des Rollfelds des Berliner Flughafens Tempelhof. Ohrenbetäubend ist der Lärm der startenden und landenden Flieger, die in weniger als 30 Meter Höhe über ihre Köpfe hinwegfegen. Abend für Abend sitzen sie hier. Von hier...

B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin

2015, Deutschland.

B-Seite Festival 2014 - Eine Dokumentation zur Jetztkultur

2014, Deutschland.

B. B. King - Live by Request

2003, Amerika.
Immer noch voller Power und ausgiebig auf Tournee erfüllte der mittlerweile 78-jährige King im vergangenen Jahr einem seiner langjährigen Bewunderer einen großen Traum: Jeff Beck (selbst seit seiner Zeit bei den Yardbirds eine Gitarrenlegende) stand mit ihm für einige...

B.B. King: Live in Africa

1974, Amerika.

B.I.K.E.

2005, Amerika.